Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Transfermentalität
Mach Dir keinen Stress!

Familie und Gesundheit gehen IMMER vor!

Alles Gute, Dir und Deinen Angehörigen!
Der steht auf der Versteigerungsliste:

Billiger als Leihen! Versteigerung zu 50 % MW, damit unter der Leihgebühr von 1,35 Mio.! Ein Schnäppchen, das noch zum 8er wird und eine Saison Freude bringt!

[Bild: GER.gif] Markus Pröll Tor / 7 / 39 / 137 / groß / MW: € 2.600.000
Zitieren
Maximal-Spielerstärke für die Amateure von 7 für beide Ligen, damit Zweitligisten Spieler Stärke 8 besser bekommen können.
Vize-Weltmeister im Marussia-Virgin, U21-Weltmeister S25(Ned) S46(Fra), Vizemeister BNL (S28), Meister Fra (S31) Irl (S33,36), Pokalsieger Irl (S34), El-Halbfinale (S34), 2 Saisons bei den Profis ohne Unentschieden --> 101 Erstliga-Spiele in Folge (Irl) S35-S36
Zitieren
Aufgenommen!
Der steht auf der Versteigerungsliste:

Billiger als Leihen! Versteigerung zu 50 % MW, damit unter der Leihgebühr von 1,35 Mio.! Ein Schnäppchen, das noch zum 8er wird und eine Saison Freude bringt!

[Bild: GER.gif] Markus Pröll Tor / 7 / 39 / 137 / groß / MW: € 2.600.000
Zitieren
Marktwerte:

Marktwerte belassen
Marktwerte aufheben (offener Markt)
Marktwertgrenzen anheben auf z.B. 200 %
Versteigerungen einführen

Talente(mangel):

Talente von außen auf den Markt geben
Weniger 9-12er rausbringen
Talente auf 10 beschränken, keine 11er und 12er mehr
Talente so belassen
Talente wieder verdecken
Talentebeschränkung in Mannschaften der unteren Ligen
1 Jugend-Tag extra, der ein 9-12er Talent bringt (Jugendtag kostet 1 Mio)
1 Übersee-Scouting (Auswahl aus einem Pool Talenten (Land, Region oder Kontinent wählbar). Die Talente sind sehr unterschiedlich mit Fund von 18j 3er bis 22j 10er (Extremfall und seltener). Je nachdem, wie viel Kohle man hat, wählt man dann eben einen 3er für 2 Mo oder den 10er für 30 Mio ...

Jugend(System):

Jugend zu altem System zurück (d.h. z.B. mit 17 schon hochziehen...)


Finanzen/Geldmenge:

Prämiensystem in unteren Ligen nach unten anpassen
Prämien in Amateurligen reduzieren
Prämiensystem belassen
5% Transfersteuer, die der Verkäufer zahlen muss (Geldmenge senken)
1% Vermögenssteuer jede Saison (Anreiz Geld im Umlauf zu halten. 1% evtl. zu wenig.)

Altersabwertung/Alte Spieler:

Altersabwertungen so gestalten, dass es bei der Abwertung vom 31 zum 32 jährigen, 50 Formpunkte dazu gibt. Bei der Abwertung vom 32 zum 33 jährigen, nochmal 25 und erst in den Jahren danach keine mehr.
Alte Spieler spielen länger


Sonstiges:

Sofortkauf einführen
Statements abschaffen, dafür Zeitung aufwerten
Sponsoren-Pool anhand von Saisonziel berechnen. (extra Ideen sammeln dafür)
Reha-Zentrum (Ideen sammeln, falls interessant. Vielleicht 3 Stufen, die Unterhalt kosten. In jeder Stufe verschiedene Regenerations-Möglichkeiten mit anteilig Formverlust-Rückgewinnung)
Jeder darf 2 feste Clubs managen
Maximal-Spielerstärke für die Amateure von 7 für beide Ligen, damit Zweitligisten Spieler Stärke 8 besser bekommen können
Der steht auf der Versteigerungsliste:

Billiger als Leihen! Versteigerung zu 50 % MW, damit unter der Leihgebühr von 1,35 Mio.! Ein Schnäppchen, das noch zum 8er wird und eine Saison Freude bringt!

[Bild: GER.gif] Markus Pröll Tor / 7 / 39 / 137 / groß / MW: € 2.600.000
Zitieren
(15.08.2019, 09:52)Phil-07 schrieb: @Wolfsburger: Ich, Hoffnungsschimmer?  Icon_lol Hab schon keinen Bock mehr so wie das hier läuft. 
KI Teams steigen auf oder werden Meister, Spieler bekommst nicht weil zu viele Teams unbesetzt sind und frühere Zweitligaspieler werden mittlerweile für die Amateure gekauft. 
Bei Genk oder Liege konnte ich noch max 8er holen, Geld sparen, und um den Aufstieg mitspielen. Jetzt sind die Preise so hoch das man am besten 5 6 Jahre mit Luschenkader absteigt und alles verkauft was geht.


Ein kopierter Beitrag vom Wiedereinsteiger Phil-07, der weiß Gott BMO-erfahren ist. Das hätte im übrigen auch ein Neueinsteiger schreiben können. 

Genau das sind die Hauptgründe, warum man die Preise eben nicht erhöhen darf und dafür gleichzeitig das Angebot vergrößern sollte. Es ist für jemanden, der entweder neu oder wieder beim BMO einsteigt, unzumutbar, sich über reale Jahre hinweg einen ordentlichen Kader aufzubauen. Bevor man sich diese Tortour antut, hören die meisten lieber hier auf und spielen ein anderes Browsergame. Das gilt im übrigen auch für einen Vereinswechsel. Ich würde selber eventuell mal wechseln, nur fehlt mir die Lust und Geduld, 2 oder 3 reale Jahre zu warten.
Zitieren
ein weiterer Punkt den ich, unabhängig der Diskussion um Preise etc., nervig finde ist:

Wenn ich nach Spielern suche, interessante finde und dann ein Angebot machen will, seh ich erst im letzten Schritt, dass der Verein keinen Manager hat und daher kein Angebot abgegeben werden kann. Das hatte ich letztens bei 8 von 10 Spielern. Könnte man "freie" Teams irgendwie auch als Suchfilter mit einbauen? Das würde diese dann ja schonmal eliminieren

Zur Diskussion selbst: Ich finde es aktuell auch extrem schwer auf dem TM zu agieren. Selbst für Max bekommt man kaum Spieler. Wenn man Geld hat, kann man das nicht einfach abgeben, da es einfach nicht ausreicht.

Versteigerungen fand ich früher super. So konnte man interessante Spieler holen (und nur weil dort gute Spieler sind, holt die sich nicht automatisch der, der das meiste Geld hat, weil das macht er vll 2-3 mal, dann ist er pleite). 

Vll muss man auch irgendwie die MW-Schere zwischen den Talenten noch größer machen. Selbst bei Amas sind Spieler mit Talent 7 oder 8 kaum gefragt. Entweder müsste man die günstiger machen oder die Talentstufen bissel anpassen

9-12 -> groß
8 -> normal (kann auch 9er werden)
7 -> klein (kann auch 8er werden) 
6 -> weglassen

Das Thema ist doch auch, dass 9-12er schon bei fast jedem Team zu 90% enthalten sind. Die meisten Teams sind einfach zu stark, selbst Zweitligisten sind extrem.
Vll setzt man alle Spieler 2 Stärkestufen runter und macht eine Anpassung der Talente, sodass eben auch 8er und 7er interessanter werden.

Ich weiß zu meiner Anfangszeit war ein 100er Team das absolut stärkste beim BMO und eine richtige Ausnahme. Aktuell haben wir 10 Teams mit Stärke 110 oder mehr...

Forza BVB - schwarz und gelb allez - Ich hab mein Leben dir vermacht- jeden Tag und jede Nacht

Zitieren
sooo nachdem ich jetzt seit 5 Stunden meinen Rechner neu machen durfte, weil Windows meinte sich zu verabschieden, gibt es berechtigte Hoffnung, dass ich heute Abend/Nacht dazu komme, meinen Beitrag endlich abzuschließen.
Zitieren
Lange hat es gedauert aber ich hab mir jetzt mal ein wenig Zeit genommen, um zunächst erst einmal eine IST-Aufnahme durchzuführen, anschließend meine Ideen zu äußern, dann auf eure Vorschläge etwas näher einzugehen und abschließend einen groben Ausblick zu geben. Vorab erst einmal vielen Dank, dass Ihr euch so viele Gedanken macht und hier im Forum ausgiebig über verschiedene Themen euch austauscht. Das zeigt auf jeden Fall, dass euch weiterhin viel an dem Game liegt. Aufgrund von diversen privaten Dingen, werde ich den Beitrag jetzt doch deutlich kürzer halten als zunächst geplant.
 
Kommen wir zunächst zu der Ist-Analyse. Dabei stellt sich in erster Linie die Frage, welches die Hauptprobleme im Moment beim Transfermarkt sind. (Viele von euch genannte Kritikpunkte sind die Folgen aus den gleich folgenden Grundproblemen).
 
·Es gibt zu viel Geld im Umlauf

o  Die Kontostände sind in den letzten 4 Saison deutlich gestiegen (zum  Vergleich die Saisonanfangskontostände vor TV-Gelder und Antrittsprämien).
 
  • Saison 56:  5.442.746.601,00 €
  • Saison 57:  5.638.327.313,00 €
  • Saison 58:  5.700.273.346,00 €
  • Saison 59:  6.037.109.162,00 €
 
o  Im Durchschnitt hat jeder Verein 35,5 Mio auf dem Konto, wobei tatsächlich 71% der Vereine weniger als der Durchschnitt besitzt
o  Es gibt diverse Möglichkeiten, zusätzlich Geld zu verdienen (Banden, Zeitung, Statements, Lotto, Tippspiel) dem gegenüber stehen lediglich die Trainingslager
 
·Es gibt einen kurzfristigen Engpass an jungen Talenten

o  Es gibt insgesamt 16736 Spieler in den Vereinen die am Spielbetrieb teilnehmen. Die Verteilung dabei sieht wie folgt aus:
 
  • Talent 9-12: 5804 Spieler
  • Talent 8: 5724 Spieler
  • Talent 7: 3638 Spieler
  • Talent 6:1570 Spieler
 
Die Gruppe mit den Spielern der Stärke 9-12 ist wenig überraschend die Gruppe mit Talent 9-12. Um die Ursprungsthese zu verstärken, habe ich mal die Talentgruppe 9-12 unterteilt in jeweils 5 Jahres-Abschnitten, die verdeutlicht, in welchen Bereich im Moment ein erhöhter Bedarf besteht.
 
  • Alter 15-20: 1851 Spieler
  • Alter 21-25: 1297 Spieler
  • Alter 26-30: 1577 Spieler
  • Alter 31-35: 1079 Spieler

Anhand dieser Auflistung kann man erkennen, dass aufgrund der Änderungen bei der Jugend in der Vergangenheit, einiges mehr an junge Talente in Zukunft da sein wird. Gerade im Alter von 21-25 besteht jedoch ein erhöhter Bedarf an Spielern. Das Alter mit den meisten Spielern mit Talent 9-12 ist das Alter 26 (480 Spieler) und das Alter 19 (421 Spieler). Die geringste Anzahl an 9-12er Talente (ausgenommen die Spieler im Rentenalter) ist bei 21, wo es lediglich 238 Spieler gibt.
 
·Die Denkweise der Manager

o  Für viele Manager gibt es nur „die Eine Strategie“. Möglichst nur junge Spieler kaufen und alle mit Talent 9-12. Im Optimalfall 40 Spieler mit Talent 9-12 die Maximal 25 sind (für die Jugend maximal 22, am liebsten maximal 20 und dann Stärke 5-7). (ist etwas übertrieben, aber von der Grundidee her spiegelt es das wieder, was im Moment von sehr vielen Managern gedacht wird).
o  7er und 8er Talente werden relativ selten hochgezogen von der Jugend, einfach weil die Spieler in den Augen vieler Manager unbrauchbar sind oder nicht genügend Profit abwerfen, welches in den letzten Saisons dazu führte, dass auch in den Bereichen ein Engpass entstanden ist.

Dazu ebenfalls eine kleine Statistik:

  •  Talent 8: 5724 Spieler, davon 3615 über 19
  •  Talent 7: 3638 Spieler, davon 997 über 19 (davon 197 Spieler ab Stärke 6)

o  Spieler die sehr wahrscheinlich am Maximum sind (insbesondere Spieler mit Stärke 9), sind für viele komplett uninteressant
o  Manager sparen lieber Geld, als es auszugeben
o  Viele Manager sind nicht darauf aus, in Stärke zu investieren und dadurch evtl. erfolgreich zu sein, sondern setzen nur auf junge Spieler
o  Einige Manager gehen lieber das Risiko ein, dass Spieler gepfändet werden, als einen jungen 9-12er zu verkaufen, um ein negatives Konto auszugleichen
 
Bitte versteht (gerade die Sache mit der Denkweise) jetzt nicht falsch. Wenn 95% der Manager jedoch fast eine identische Strategie haben oder gleich denken, wird es schwierig für den Spielermarkt.
 
Nachdem jetzt die meiner Meinung nach 3 Hauptgründe herausgearbeitet wurden, können wir uns Gedanken machen, wie wir mit diesen umgehen. Dazu gibt es ja schon diverse Vorschläge durch euch, die ich teilweise auch schon mal grobe bewerten möchte. Zunächst schreibe ich aber auch meine groben Ideen dazu, die teilweise auch mit der Meinung von dem ein oder anderen vielleicht übereinstimmt.
 
Wie können wir sinnvoll Geld aus dem Spiel nehmen und die erhöhte Nachfrage an bestimmte Spielergruppen abdecken? Es zeichnet sich zumindest der Trend ab, dass es sich zunächst um einen eher kurzfristigen Engpass handelt, da in Zukunft der ein oder andere Spieler jetzt durch die Jugend nachkommt. Die einfachste und vermutlich sinnvollste Lösung ist es, dass man von außen diesen kurzfristigen Engpass abdeckt. Da bietet sich insbesondere an, dass es einige Vereine gibt, die vor kurzer Zeit aus dem Spiel rausgenommen wurden und dort noch einiges an interessante Spieler vorhanden sind. Ebenfalls sind teilweise Spieler noch vorhanden, wo der Vertrag ausgelaufen ist oder der Spieler nicht von der Jugend in den Profikader übernommen wurde. Diese Spieler bieten sich ideal an, über eine Art Versteigerungen zurück ins Spiel zu kommen. Gleichzeitig würde dadurch auch einiges an Geld aus dem Spiel genommen. Da ich oftmals von Leuten lese, dass dadurch nur reiche Vereine profitieren, in der Vergangenheit, als es noch Versteigerungen gab, waren es selten reiche Vereine, die sich diese Spieler gekauft haben, viel mehr waren es eher die etwas ärmeren Vereine, die bewusst andere Spieler verkauft haben, um sich einen Spieler zu ersteigern.
 
Eine Verknappung der Geldmenge führt in der Regel auch dazu, dass Vereine verkaufen müssen so dass auch in Zukunft sicherlich mehr gesuchte Spieler verkauft werden. Dazu gibt es auch schon diverse Ideen. Ich persönlich bin kein Freund von diesen offenen Versteigerungen, wie es Sie damals bei uns gab, wo dann auch immer kurz vor Schluss noch überboten werden konnte. Ich habe da eine ganz klare Meinung. Wenn man Versteigerungen einführt, dann definitiv nur Übergangsweise (maximal 2-3 Saison) um den kurzfristigen Bedarf zu decken und auch nur Bankversteigerungen, damit eben auch Geld aus dem Game genommen wird. Die Gebote müssten dann versteckt ablaufen, jeder Manager hat die Möglich ein einziges Gebot abzugeben, das Minmumgebot könnte man zudem dann noch festlegen, dass mindestens 125% des MWs geboten werden müssen und man könnte theoretisch auch noch ein Maximalgebot einführen, das aber so extrem hoch liegt, dass es vermutlich keiner zahlen würde (300% des MWs z.B.). Eine Versteigerung würde dann 3 oder 5 Tage dauern, damit auch die weniger aktiven Manager die Chance haben, mitzubieten. Es würden hauptsächlich dann Spieler versteigert werden, die im Moment vergleichsweise selten sind (junge 8er Talente ab Stärke 6, generell 8er Talente mit Stärke 8, junge 9-12er Talente, ggf. auch noch ältere 9-12er Talente ab Stärke 8-12 je nachdem was für Spieler bei den Teams noch rumliegen, die nicht mehr dabei sind).
 
Anschließend sollte man den Markt 2-3 Saison die Zeit geben, sich weiter zu regulieren. Falls die Situation sich nicht bessert, kann man entweder darüber nachdenken, weitere Spieler ins Game von außen einzubringen, oder ggf. an den Prämien oder den Transfergrenzen zu schrauben. Wobei eine Änderung der Transfergrenzen nicht das Problem löst, es verschiebt es nur, so dass die Manager dann eben Maximum fordern und dann trotzdem überlegen, ob es sinnvoll ist, den Spieler zu verkaufen. Auch zum Thema Prämien gab es Ideen. Ich persönlich halte die Prämien in den Amateurligen jetzt nicht zwangsläufig für zu hoch. Ich kämpfe seit Jahren damit, dass mein Profikader nicht mehr kostet als ich einnehme. Aber das ist definitiv nicht möglich. Ich könnte meinen Kader gar nicht finanzieren, wenn ich nicht über alte Spieler bei den Amateuren Gewinn machen würde. Und ich hab ein Team, was vielleicht 2-3 Spieler zu viel hat, aber das Team ist jetzt eher Durchschnitt. Ich frage mich teilweise eh, wie sich einige Leute die Kader leisten können. Das geht in der Regel doch nur über Transfers.
 
Ich will versuchen mich jetzt kurz zu halten, aber das wäre jetzt erstmal der erste Schritt, Spieler von außerhalb reinbringen, damit den Mangel ausgleichen und Geld rausnehmen und schauen, wie sich der Markt in den nächsten 2-3 Saison entwickelt.
 
Ich will jetzt nochmal kurz auf den einen oder anderen Vorschlag eingehen von euch. Zunächst zum Thema Marktwerte. Ich persönlich finde das jetzige System im Grundprinzip schon nicht schlecht. Die Marktwerte wieder komplett abzuschaffen, halte ich persönlich absolut nicht für sinnvoll. Führt nur wieder dazu, dass völlig utopische Forderungen von diversen Managern kommen, und diverse Spielergruppen wieder vollkommen entwertet werden (insbesondere z.B. 9er die vermutlich ewige 9er bleiben). Der offene Transfermarkt hat in der Vergangenheit gezeigt, dass dieser eher zu Unmut und Frust führte, als dass er wirklich hilfreich war. Außerdem war es ein enormer Kontrollaufwand. Ich halte einen Transfermarkt mit Richtwerten und gewissen Grenzen für sinnvoller. Eine Erhöhung der Transfergrenzen würde meiner Meinung nach zu einer Verschiebung des Ganzen führen, so dass Leute weiterhin für gewisse Spielergruppen Maximum fordern und trotzdem nicht verkaufen. Zudem würden wieder gewisse Spielergruppen entwertet werden. Das würde dann in die Richtung laufen, dass Pakettransfers wie z.B. ein 5er 21 mit Talent 9-12 gegen 2 9er 27 mit Talent 9 mit Risiko das Maximum durchgeführt werden. Zum Thema Versteigerungen brauche ich nicht mehr viel zu schreiben. Einen Großteil hab ich oben bereits geschrieben. Versteigerungen unter den Managern halte ich ebenfalls nicht für sinnvoll. Würde den normalen Transfermarkt nur schaden, die meisten Manager würden dann wieder versuchen Ihre Spieler über die Versteigerungen zu verkaufen.
 
Zu den Vorschlägen zum Thema Talentemangel:
Einen Großteil habe ich ja bereits weiter oben erwähnt. Ich finde es zudem gut, dass es 11er und 12er gibt. Und es sind ja vergleichsweise relativ wenige Spieler die mehr als Stärke 10 haben. Es gibt insgesamt 13 Spieler mit Stärke 12 und 68 Spieler mit Stärke 11. Wir haben insgesamt 126 Erstligisten im Game. Da finde ich persönlich 81 Spieler ganz in Ordnung die besser als Stärke 10 sind. Ich finde die stärkeren Spieler haben einen gewissen Reiz, sich auch etwas von der Masse abzusetzen. Und wenn es Vereine gibt, die bereit sind, solche Spieler zu kaufen und das teure Gehalt zu zahlen, finde ich das vollkommen in Ordnung, dass es diese Möglichkeit gibt. Zum Thema Talente verdecken habe ich auch eine ganz klare Meinung. Es gab damals so oft Leute die andere Manager über den Tisch ziehen wollten oder verarscht haben, das jetzige System ist für alle offen zugänglich, jeder kann seine eigene Meinung dazu bilden, ich finde durch die Aufdeckung der Talente ist es hier definitiv deutlich fairer geworden.
 
Zu den Themen Jugendspieler früher hochziehen (ggf. auch noch jünger Scouten) und Altersabwertungen später durchführen, oder Alter erhöhen oder generelle Änderungen bzgl. Altersabwertungen halte ich persönlich für grenzwertig. Es wird reklamiert, dass zu wenig Transfers möglich sind bzw. die Leute die Spieler bunkern anstatt zu verkaufen. Seid Ihr wirklich der Meinung, dass die Manager eher die Spieler verkaufen, wenn man die Spieler noch länger im Spiel lässt oder die Spieler später abwertet? Das führt doch genau zum Gegenteil. Warum sollte ich jemanden verkaufen, den ich länger mit der gleichen Stärke behalten kann? Zudem gibt es ja auch bei den Altersabwertungen immer direkt im gleichen Saisonübergang die Möglichkeit, dass die Spieler sich direkt wieder aufwerten, sofern eine Form über 125 besteht vor der Abwertung.
 
Zum Thema Finanzen/Geldmenge möchte ich gar nicht so viele Worte verlieren. Zu den meisten Punkten habe ich ja bereits was geschrieben. Aber das mit den nicht ganz ernst gemeinten Thema „Steuern“ ist vermutlich die einzige Möglichkeit, um gewisse Vereine dazu zu bewegen, Ihre Strategie zu ändern und anstatt zu sparen, auch Geld zu investieren. Aber das wäre dann eine Bestrafung für die Manager, die in der Vergangenheit gut gewirtschaftet haben oder eine spezielle Strategie verfolgen.
 
Bei den Sonstigen Themen möchte ich auch nur kurz auf gewisse Punkte eingehen. Zum einen der Punkt Sofortkauf. Da ja dort in dem Zusammenhang immer wieder Bananenflanke als gutes Bespiel angeführt wird, ich persönlich bin absolut kein Freund von dieser Transferliste, ganz im Gegenteil. Zum einen schafft es sehr viele Möglichkeiten zu bescheissen (sorry für die Wortwahl falls sich jemand daran stören sollte), unter der Transferliste leiden die normalen Transfers, der BMO soll für Gelegenheitsspieler und „Suchtis“ spielbar sein, was durch die Transferliste erschwert wird, da die Leute die 24 Stunden am Tag hier online sind, sich die besten Spieler wegschnappen, ohne dass die Manager, die evtl. nur 2-3 Mal die Woche online sind, überhaupt die Möglichkeit haben, Anfragen zu versenden und es kann sehr schnell zu Frust führen, wenn man einen Spieler nicht bekommt, nur weil man gerade nicht online sein konnte. Auf die Möglichkeiten des Betrügens über die Transferliste möchte ich bewusst nicht näher eingehen, aber es gibt da diverse Möglichkeiten. Und wenn selbst ein Verantwortlicher von Bananenflanke hier im Forum schreibt (sorry ist nix persönliches Bernie, du kennst meine Meinung die ich über dich habe Icon_wink ) dass das Ganze nicht, bzw. schwer zu kontrollieren ist und das alles auf Vertrauensbasis läuft (sorry falls ich das etwas falsch zitiert haben sollte) ist es mir persönlich tatsächlich lieber, wenn es mit mehr Aufwand verbunden ist, dass man Spieler kaufen kann, dafür aber man größtenteils sicher sein kann, dass alles fair abläuft. So eine Transferliste wäre meiner Meinung nach überwiegend interessant für Füllspieler oder Spieler wo man den Vertrag auslaufen lassen würde.
 
Bzgl. Statements abschaffen, auch wenn ich selber quasi nie Statements schreibe, ich finde dieses Feature an sich schon ganz gut. So kann man ein kurzes Statement über den Spieltag verfassen, den man auch gerne mit ins Forum packen könnte, was leider so gut wie nie getan wird. Bis Saison 53 war es in der Regel auch so, dass die Einnahmen durch die Zeitung höher waren als die Prämien für die Statements, aber seit Saison 53 ist es so, dass die Manager lieber Statements schreiben als Zeitung. Ich glaube aber kaum, dass die Zeitung so viel aufgewertet wird, wenn die Statements abgeschafft werden. Einige Leute würden vermutlich gar nicht mehr schreiben, andere würden vielleicht notgedrungen 2-3 Sätze reinschreiben ohne groß auf Rechtschreibung oder Grammatik zu achten oder etwas völlig absurdes Schreiben, nur um das Geld zu bekommen. Die Zeitung könnte man sicherlich aufwerten indem man diese optisch anpasst. Quasi eine Art Zeitungslayout in dem dann die Artikel erscheinen würden. Aber dafür fehlt es definitiv an Programmierern und Grafikern, die so etwas umsetzen könnten, bzw. bzgl. Programmierer gibt es im Moment definitiv wichtigere Baustellen als sich mit solch vergleichsweise kleinen Verbesserungen mit großem Arbeitsaufwand zu kümmern.
 
Dann gehe ich noch kurz auf 2 weitere Punkte ein und dann bin ich auch schon fast am Ende (endlich :P). Zum Thema maximale Spielerstärke in Amateurliga einführen mit Stärke 7. Es gibt ja zumindest eine Verschiebesperre, dass man keine Spieler von den Profis zu den Amateuren schieben kann, die stärker als 7 sind. Alle Spieler die sich in den unteren Ligen befinden, wurden ja dort zu höhere Spieler aufgewertet. Und ich glaube auch kaum, dass jetzt so viele Manager dadurch mehr 8er verkaufen würden, nur weil diese dann als 7er bei den Amateuren spielen dürften oder alternativ werden die Spieler zu den Profis hochgezogen, sind dort dann Ersatzspieler oder 3 Spieler werden dann eben bei den Amateuren eingesetzt mit Stärke 6. Und es gab diese Saison tatsächlich eine ganze Menge an 8er und 9er auf dem Markt, die hätten gekauft werden können oder gekauft wurden. Man darf halt nicht nur auf 8er bis 25 mit Talent 9-12 hoffen oder 9er bis 27 die noch volle Aufwertungschance haben. Bzgl. 8er Talente mit Stärke 8 habe ich ja oben bereits erwähnt, dass dort ein Engpass besteht, weil viele Manager einfach keine 8er hochziehen. Der letzte Punkt ist die Sache mit den festen Zweitteams. Auch dort gab es diverse Diskussionen unter den Admins. Ein großes Problem ist das kontrollieren. Es gibt dort aber auch einen ersten Ansatz den wir intensiver diskutiert haben, der evtl. für einige Leute interessant sein könnte. Auch wenn da noch diverse letzte Details geklärt werden müssten und ein großes Problem die Umsetzbarkeit wäre, ausgeschlossen ist das nicht für die Zukunft. Aber das mal eben schnell so umzusetzen, ist definitiv nicht so einfach möglich. Da wären diverse Änderungen in der Grundstruktur notwendig und große Anpassungen in vielen Scripten. Zumal dann auch wieder die Frage nach der Kontrolle aufkommen würde.
 
Ich bin dann mal durch mit dem Beitrag. Ist wie erwartet etwas länger geworden und vermutlich sind auch viele Rechtschreibfehler und komische Formulierungen enthalten, aber ich wollte jetzt nicht noch länger warten, bis ich darauf antworte. Vielleicht nochmal eine ganz kurze Zusammenfassung. Es gibt einige grundlegende Probleme, bei 2 von 3 Grundproblemen könnte man gezielt eingreifen, Ideen habe ich genannt, meine Bedenken zu gewissen Themen geäußert. Jetzt dürft Ihr gerne diesen Beitrag auseinandernehmen. Falls nähere Erläuterungen gewünscht sind, schreibt mich am besten direkt an, ich bin im Moment viel beschäftigt und werde diesen Beitrag nur flüchtig verfolgen.
Zitieren


Gehe zu: