Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SKA Tageszeitung von Exiltibeter -ab Saison 67
#31
 Saisonfinale


1 Amateurliga: Reicht der Vorsprung?

In der ersten Amateurliga liegt derzeit Valerenga IF auf Meisterschaftskurs, 6-8 Punkte trennen die Norweger vom Verfolgertrio, wo uns zwei Namen schon aus einem anderen Meisterschaftskampf bekannt vorkommen: Haka Valkeakoski und Rosenborg BK mischen auch bei den Amateuren kräftig mit. Die IF Elfsborg, künftiger Erstligist bei den Profis, komplettiert das Trio, und wird ebenso auf Ausrutscher des Tabellenführers warten.
 
Im Abstiegskampf hat der FC Lahti mit 6 Punkten Vorsprung die besten Karten. Esbjerg fB liegt 1 Punkt dahinter. Der FC Nordsjælland hat nur 1 Punkt Vorsprung, in der derzeitigen direkten Abstiegszone kämpfen Aufsteiger Djurgarden Stockholm sowie Brøndby IF um die nötigen Punkte, um den Abstieg doch noch abzuwenden. Die Silkeborg IF ist wohl bereits abgestiegen, 10 Punkte Rückstand aufzuholen wird den Dänen wohl nicht mehr gelingen.
Zitieren
#32
Saisonfinale

2 Jugendliga: Enger Kampf um den letzten Aufstiegsplatz


In der zweiten Jugendliga sichert sich die Helsingborg IF den Aufstieg und ist bereits jetzt rechnerisch nicht mehr vom Platz an der Sonne zu verdrängen. Auch den Nachwuchs des FC Midtjylland mit 10 Punkten Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz werden wir wohl in der kommenden Saison in Liga 1 sehen. Spannender wird der Kampf um den dritten Aufstiegsplatz: Den FC Lahti, derzeit auf Rang 3, trennen nur 3 Punkte vom Tabellensiebenten, der IF Elfsborg. Dazwischen schielen Brøndby IF, Djurgarden Stockholm und Esbjerg fB auf den letzten Aufstiegsplatz. Spannung bis zum Schluss ist hier garantiert.
 
Bei den Abstiegsplätzen ist die Lage ziemlich eindeutig: HJK Helsinki und Kristiansund BK werden noch untereinander um den vorletzten Platz kämpfen, der Lillestrøm SK auf dem letzten Nichtabstiegsplatz ist mit 10 respektive 13 Punkten Vorsprung nicht mehr einzuholen.
Zitieren
#33
Saisonfinale



1 Liga: Packendes Fin(n)ish in der Meisterschaft
 
In Liga 1 kämpfen Haka Valkeakoski, Rosenborg BK, und Ystads IF FF um die Meisterschaft. Die Finnen und die Norweger liegen punktgleich an erster Stelle, lediglich die Tordifferenz von 5 macht derzeit den Unterschied. Besonders brisant: am ersten Spieltag des letzten TATs steigt in Trondheim das Gipfeltreffen zwischen den beiden Erstplatzierten. 4 Punkte dahinter liegen die Schweden aus Ystads, die bei Punktverlusten der Erstplatzierten sicher ein Wort um den Titel mitreden wollen.
 
4 Punkte dahinter, am einzigen Europa League Platz, liegt Djurgarden Stockholm, die derzeit in bestechender Form sind. Die Schweden sind wohl zu weit entfernt, um noch in den Titelkampf selbst eingreifen zu können, ein Champions-League Platz könnte für die Hauptstädter aber noch herausschauen. 4-5 Punkte dahinter folgen Esbjerg fB, der FC Lahti und der FC Kopenhagen, die – wenn sich die Möglichkeit bietet - sicher noch einen internationalen Startplatz erobern wollen.
 
Im Abstiegskampf geht es eng zu: Brøndby IF auf Platz 10 dürfte bereits sicher sein, IFK Göteborg und Tampere United haben mit 7 respektive 6 Punkten auch noch ein ordentliches Polster. Die Silkeborg IF, den FC Nordsjaelland, den Nykøbing FC, die Valerenga IF und den frisch gebackene Pokalsieger FC Midtjylland trennen nur 4 Punkte, hier kann jeder Punkt den Ausschlag geben. Nur noch rechnerische Chancen haben die Blitze von Lyn Oslo, ein Rückstand von 11 Punkten ist realistisch nicht aufzuholen. Die Blitze haben dennoch phasenweise sehr erfrischenden Fußball gezeigt, wir wünschen viel Erfolg beim Neuaufbau in Liga 2.
Zitieren
#34
Merci beaucoup Exil! Großartige Leistung. Aus meiner Sicht hast du den Manager Ehrentitel der Saison verdient für deine Arbeit!
Zitieren
#35
SCAN-DIN A4
Die unabhängige TAT-Zeitung Skandinaviens
 
God dag, willkommen beim TAT-Blatt für SKA. Bleiben Sie immer am Torkonto mit den besten FTCP, Trainingstipps für weniger Verletzungen und dem VARscheinlich besten Umgang mit dem 4 Offiziellen. Sperren garantiert!
 

Die Entscheidungen sind gefallen!
 


Haka ist Meister! Die Jungs aus Valkeakoski, unter der Saison mit dem ersten Manager (Quinnt) seit über einem Jahrzehnt gesegnet, schnappen sich den ersten Titel der Vereinsgeschichte. Letzter finnischer Titelträger war Lokalrivale Tampere United – in Saison 54. Seit Saison 47 – damals Rosenborg BK, und 2 Saisonen davor JJK Jyväskylä – kann weiterhin kein Team eine Back 2 Back Meisterschaft feiern, wenngleich Rosenborg BK nur um 3 Punkte daran scheiterte. Ystads IF FF wird wie Rosenborg und Haka kommende Saison Skandinavien in der Champions League vertreten, Djurgarden Stockholm sowie Pokalsieger FC Midtjylland werden in der Europa League die skandinavischen Fahnen hochhalten.
 
Nicht zum Klassenerhalt reichts es für die beiden norwegischen Aufsteiger aus Oslo: Valerenga IF und Lyn Oslo werden wir nächstes Jahr wieder in Liga 2 sehen. Auch der Meister von Saison 64, Nykøbing FC, konnte den Abstieg nicht abwenden und wird nächste Saison im Unterhaus spielen.
 
In Liga 1 dürfen wir neben AIK Solna und IF Elfsborg Viking Stavanger begrüßen, die sich im Duell um Platz 3 deutlich durchsetzen konnten. Bei den Amateuren feiert Valerenga IF den zweiten Meistertitel binnen 3 Saisonen, mit am Ende deutlichen 7 Punkten Vorsprung. 3 Zähler mehr Vorsprung hat Jugendmeister FC Kopenhagen, die damit die 6 Jugendmeisterschaft feiern – die erste seit Saison 57.
 
Eine experimentielle Statistik wollen wir im Anschluss wagen: Aufgeschlüsselt sind alle Vereine Skandinaviens mit Ihren jeweiligen Endplatzierungen der einzelnen Abteilungen. Die Platzierung der Profis zählt hierbei für das Ranking doppelt, dennoch ist auch das Abschneiden von Amateur und Jugendkadern ein wichtiger Gradmesser.

Vereinsranking-S67
 
Im Nationenvergleich:
 
Die Titel in Liga 1 gehen jeweils an 3 der 4 großen Nationen: Finnland, Norwegen und Dänemark können anschreiben, im Pokal waren Dänemark und die Färöer erfolgreich. Schweden hatte dennoch keine schwache Saison, mit 2 internationalen Startern (von 3 Erstligisten) stellt man die meisten in Skandinavien, die anderen großen Nationen kommen auf jeweils einen Startplatz. Zudem stellt man 2 der Aufsteiger in Liga 1. Norwegen verliert 1 Platz in Liga 1, 2 Absteigern folgt 1 Aufsteiger nach. Dänemark verliert ebenso einen Platz an Schweden.

Nationenranking-vergleich-s67-s68 



Die SCANdalöse Interviewreihe
 

Zum Abschluss der Saison gibt es erneut ein Doppelinterview aus Liga 2: Lasse Miret von AIK Solna und Mikos, Gastbetreuer von Helsinborg IF, ziehen ein Resümee zur aktuellen Saison und werfen bereit einen kleinen Blick nach vorne:

 
S.D.: Viele Dank, dass Sie sich Zeit für dieses Interview nehmen. Zunächst wollen wir uns mit Ihnen, Mikos, über die Saison bei ihrem Hauptverein in Frankreich unterhalten: Alle 3 Abteilungen belegen einen Mittelfeldplatz, im Pokal war jeweils in Runde 2 Schluss. Wie beurteilen Sie Ihre Saison mit dem Amiens SC?

M.: Mit dem Abschneiden in der Liga sind wir nicht zufrieden, da lief insgesamt nicht viel zusammen. Im Pokal haben wir zumindest international und bei den Profis jeweils das Halbfinale erreicht, dass ist ok auch wenn wir uns mehr gewünscht hätten.
Am Ende haben wir jetzt die Situation, dass wir ohne erneute Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe finanziell schauen müssen, dass wir auch die Spieler treffen.


S.D.: In Skandinavien betreuen Sie die Helsingborg IF. Warum hat es Sie für Ihre Zweittätigkeit nach Schweden verschlagen?


M.: Das Angebot hier als Gast Manger zu arbeiten kam plötzlich und die Aufgabe war reizvoll, da habe ich zugegriffen. Hier stand man quasi vor dem Nichts und konnte hervorragend Aufbauarbeit leisten.

 
S.D.: Lasse Miret, vielen Dank, dass Sie sich ebenso Zeit für ein Interview nehmen. Ihre Karriere begannen Sie in der Türkei bei Malatyaspor, nach einer Auszeit heuerten Sie bei AIK Solna an. Was gab den Ausschlag zugunsten der Hauptstädter?
 
L.M.: Hauptstädten? Ich dachte Solna wäre nen Dorf im nirgendwo, schön abgelegen vom Medienrummel. Naja, egal. Mein Freund Rainer Zufall gab mir den Tip, dass es hier Spaß machen würde, und ganz Unrecht hatte er nicht.

S.D.: AIK Solna feiert bei den Profis überlegen den Aufstieg, die Amateure landen nach dem Abstieg im Mittelfeld der 2 Liga, und die Jugend scheitert leider knapp am Klassenerhalt. Was ist Ihr Resümee zu dieser Saison, Lasse Miret?
 
L.M.: Vorwiegend enttäuscht, denn die Meisterschaft der Profis war ja schon länger so gut wie sicher, während der Abstieg der Jugend sogar für Euch Presseschreiberlinge offensichtlich in letzter Sekunde nicht mehr erwartet worden war. Daher überwiegt derzeit der negative Eindruck.
 
S.D.: Die Helsingborg IF landet mit den Profis und Amateuren auf einem Mittelfeldplatz in Liga 2, während die Jugend souverän den Aufstieg meistert. Was ist Ihr Resümee zu dieser Saison, Mikos?

M.: Nachdem die Jugend letzte Saison den Aufstieg knapp verpasst hat war es an der Zeit und um so schöner ist der souveräne Aufstieg. Die Mannschaft war so in ihrer letzten Saison zusammen und einige der Spieler werden nächste Saison bei den Herrn zu sehen sein. Schön das es so einen Positiven Abschluss gab. Die Herren Mannschaften haben das gespielt was zu erwarten war, hier wird langsam etwas aufgebaut. Ich glaube in der kommenden Saison sollte man auf die Amateure schauen, die könnten evtl. um den Aufstieg mitspielen.


S.D.: Welcher Ihrer Konkurrenten in Liga 2 hat Sie dieses Jahr besonders überrascht?


M.: Alle drei Aufsteiger haben eine gute Saison gespielt, da sieht man wo man als Mannschaft hinkommen muss wenn man auch nach oben will, die sind der Maßstab. Beim Meister Solna sind einige 10er mit im Team, die werden nächste Saison bestimmt mit 1-2 Verstärkungen ein ernsthafter Aspirant für den Klassenerhalt sein. Aber auch der 2 Aufsteiger hat das Potenzial die Klasse zu halten. Viking Stavanger wird es vielleicht etwas schwerer haben, aber die haben einen erfahrenen Manager der hat bestimmt den ein oder anderen Trick für den Klassenerhalt auf Lager.

 
L.M.: Keiner, so ungefähr hatte ich das Ergebnis erwartet und für uns erhofft. Glückwunsch an unsere Mitaufsteiger!

S.D.: Nicht weniger als 1.145 Tore sind in der laufenden Spielzeit in Liga 2 gefallen. Was war ihr persönliches Tor des Jahres?

 
L.M.: Das 8:6 für Team rot im drittletzten Training. Da stand ich vorm Tor und bin glücklich vor den Kopf geschossen worden. Normalerweise spiele ich ja nicht mit, aber diesmal ausnahmsweise schon. Grandioser Kopfball!
 
M.: Eines schöner als das Andere ich will mich nicht festlegen, dass sollen die Zuschauer bei der Wahl zum Tor des Jahres machen.
 
S.D.: Wir wollen einen kleinen Blick auf die nächste Saison werfen: Welche Rolle kann AIK Solna in Liga 1 spielen?
 
L.M.: Nach dem letzten Aufstieg sind wir sofort Meister geworden. Diesmal wollen wir besser sein, wäre nicht nur vermessen, sondern unmöglich. Aber wiederholen können wir das.

S.D.: Auch wenn es vorerst in eine Ruhephase für Trainer und Spieler geht, so steht für das Management schon die Planung für die nächste Saison an. In welchem Mannschaftsteil sind Verstärkungen geplant? Gibt es Spieler, die möglicherweise den Verein verlassen werden?


M.: generell werden wir weiter dabei bleiben uns aus den eigenen Reihen zu verjüngen und zu verbessern. Wenn sich was ergibt werden wir vor allem junge Spieler holen die sich bei uns weiterentwickeln. Abgänge werden eher die Spieler sein, die das Renten Alter erreicht haben, die haben genug geleistet und werden nun die Erfahrung im Nachwuchsbereich weitergeben.

 
L.M.: Ich bleibe, die Spieler bleiben, ausser sie gehen in Rente. Der Transfermarkt bei Bulimao ist ziemlich tot...

S.D.: Wo werden Ihre Jugendscouts vor der kommenden Saison auf Suche gehen? Haben Sie vielleicht sogar schon den einen oder anderen Kandidaten in Beobachtung?

 
L.M.: Das entscheide ich kurzfristig, wenn ich mir die Landesflaggen ansehe. Je nach Laune, gefallen wir solche oder andere Farben besser. Normalerweise bevorzugen wir aber Skandinavier.

M.: Wir machen es wie immer, wir gehen in die umliegenden Städte und Dörfer :-) Mehr will ich hier nicht verraten, aber schauen sie unseren Jugendbereich an, da sind einige Talente die wir geformt haben und um die uns mancher große Club beneidet.


S.D.: Haben Sie eine Nachricht für die Fans der Röe?


M.: Wir wollen Titel gewinnen und immer besser werden, dafür brauchen wir jede Unterstützung die wir bekommen können von Seiten der Fans ... ohne Euch ist Fußball nur halb so schön!

S.D.: Was wollen Sie den Fans der Gnaget mitteilen?

L.M. Gnaget - Das kennt nicht einmal die Autokorrektur. Sucht Euch einen neuen Namen!

S.D.: Lasse Miret, Mikos, vielen Dank für diese Interview, wir wünschen Ihnen jeweils eine wunderschöne Aufstiegsfeier mit Ihrer erfolgreichen Abteilung, Entspannung in der spielfreien Zeit, und eine gute Saisonvorbereitung!



TAT 11 – Dramatisches Ende einer spannenden Saison

 
Die letzte Schlacht ist geschlagen, eine grandiose Saison ging am letzten TAT zu Ende. Wir wünschen allen Teams eine erholsame Zeit abseits des Balles, ehe es wieder in die Saisonvorbereitung geht – und die skandinavische Liga ein neues Kapitel ihrer langjährigen Geschichte schreiben wird!
 

Derbys des TATs:

FC Nordsjaelland – Brøndby IF, Ergebnis 5:5

FC Haka Valkeakoski - Tampere United, Ergebnis 5:0

Brøndby IF – FC Kopenhagen, Ergebnis 3:1
 

Brøndby IF ist wieder in Derbylaune. Wenngleich man gegen den FC Nordsjaelland in dieser Saison kein Derby gewinnen konnte, so lieferte man sich doch einen kräftigen Schlagabtausch im fremden Wohnzimmer, wo am Ende eine wohl für beide Seiten unbefriedigende Punkteteilung steht. Gegen den FC Kopenhagen hingegen gelangt mit einem 3:1 Heimsieg die Revanche für das Hinspiel. Der FC Haka Valkeakoski, beflügelt von der Chance auf die erste Meisterschaft, spielt sich gegen Tampere in einen Rausch und gewinn am Ende hochverdient mit 5:0.
 
 
Highlights des TATs:
 
Höchster Sieg des TATs: FC Lahti im Heimspiel gegen Valerenga IF, Ergebnis 7:0,
                               sowie FC Lahti im Heimspiel gegen IFK Göteborg, Ergebnis 7:0,
                               sowie Ystads IF FF im Heimspiel gegen Lyn Oslo, Ergebnis 7:0
 
Effizientestes Team: FC Nordsjælland im Heimspiel gegen FC Midtjylland, Ergebnis 5:4
 
Beste Defensivleistung: Lyn Oslo im Auswärtsspiel gegen IFK Göteborg, Ergebnis 3:3
 
Zum Ende der Saison zeigt sich Lahti noch einmal in Topform: Beide Heimspiele werden mit 7:0 gewonnen, den Fans wird somit ein grandioser Saisonabschluss geboten. Auch in Ystads durfte man ein 7:0 bewundern, Lyn Oslo bekommt in Südschweden kein Bein auf den Rasen.

Der FC Nordsjælland und der FC Midtjylland liefern sich eine wahre Schlacht: Bereits in der ersten Minute gibt es Elfmeter für den frisch gebackenen Pokalsieger, die Antwort der Gastgeber lässt aber keine 5 Minuten auf sich warten. Die Tiger gehen nach 20 Minuten in Führung, ein sehenswerter Freistoß bringt jedoch vor der Pause den Ausgleich. Kurz nach der Pause geht der FC Nordsjælland erneut in Führung. ein erneuter Ausgleich wird binnen einer Minute wieder in eine Führung für die Gastgeber verwandelt. In der Schlussphase drängt der FC Midtjylland auf den Ausgleich, erzielt diesen – und fängt sich erneut direkt nach dem Anstoß das entscheidende Gegentor. Beeindruckend, wie schnell der FC Nordsjælland hier zwei Mal sofort nach dem Ausgleich zurückschlug.
 
Lyn Oslo kann beim IFK Göteborg nach einem wilden Ritt doch noch punkten: In der 78 Minute erzielt Göteborg das vermeintliche Siegtor, doch eine von da an bärenstarke Defensive der Norweger lässt nichts mehr zu, und die Offensive kann kurz vor Schluss noch 2 mal zuschlagen, um den Blitzen noch einen Punkt zu retten.
 

Saisonrekorde:
 
In dieser Rubrik wollen wir einen kurzen Rückblick auf die besten Spiele des Jahres werfen:

Derby der Saison: TAT 10, Spieltag 29, Tampere United – FC Lahti, Ergebnis 5:6

Effizienteste Mannschaftsleistung des Jahres: TAT 1, Spieltag 1, Ystads IF FF – FC Nordsjælland, Ergebnis 2:2

Beste Defensivleistung des Jahres: TAT 4, Spieltag 10, Silkeborg IF – FC Midtjylland, Ergebnis 0:0
 
 

Was tut sich in – Schweden:
 

Die Ystads IF FF zeigt sich in den Heimspielen extrem stark, 13:2 Tore bedeuten 6 Punkte. Auch das Auswärtsspiel gegen IFK Göteborg kann gewonnen werden, lediglich gegen den FC Midtjylland setzt es eine 4:1 Niederlage. Mit 9 Punkten können die Südschweden zwar nicht mehr ganz nach oben, dennoch sichert man mit Platz 3 die Champions League für die kommende Saison ab. Leidtragender davon ist Djurgarden Stockholm, die mit 21 geschossenen Toren und 12 Punkten noch bis auf 1 Punkt herankommen, der Rückstand erwies sich jedoch als bereits zu groß. Dennoch sehen wir die Hauptstädter nächstes Jahr in der Europa League wieder. Der IFK Göteborg geht zum Ende der Saison etwas die Kraft aus, es setzt 3 deutliche Niederlagen, und auch gegen Lyn Oslo fängt man sich kurz vor Schluss noch den Ausgleich. Mit 3 Punkten und 2 Plätzen Vorsprung auf die Abstiegsplätze wurde es noch einmal eng, dennoch reicht es am Ende für die Kamraterna zum Klassenerhalt.
 
In Liga 2 feiern AIK Solna und IF Elfsborg Ihre Rückkehr ins Oberhaus. Die IF Elfsborg wird dabei wohl nur ungern ziehen gelassen, satte 18 Gegentore setzte es am letzten TAT – immerhin noch 4 Punkte können die Mannen aus Boras mitnehmen. Auch AIK Solna bekommt noch etwas Gegenwind, wenngleich ungleich weniger: 7 Punkte gibt es für die Gnaget an diesem TAT. Auch in Hammarby gibt es eine Torflut, mit einem knappen Sieg, einer knappen Niederlage, und zwei 5:5 Unentschieden gibt es 5 Punkte für die Bajen. Helsingborg IF indes kommt nur zu einem 5:5 Unentschieden gegen HJK Helsinki, die anderen Spiele werden durchwegs knapp verloren.
 


Anmerkung der Redaktion: Wir hoffen, dass Sie beim Lesen dieser Ausgabe unseres Quälitätsmediums viel Freude hatten. Wenn Sie Anregungen zur Verbesserung haben, sich bestimmte Themen oder interessante Statistiken wünschen, freuen wir uns über eine Rückmeldung.
Zitieren
#36
Liebe Skandinavier!

Es war mir eine Ehre, euch durch diese Saison führen zu dürfen. Ein großes Dankeschön an alle, die an Interviews teilgenommen haben, Input gegeben haben, oder auch einfach nur still mitgelesen haben. Danke für die spannenden Geschichten, die diese Saison geschrieben hat. Gratulation an die Titelträger und Saisonzielerreicher, und Kopf hoch an die, die mit ihrer Saison nicht so ganz zufrieden sind.


Wie es mit dem Format weitergeht, habe ich für mich noch nicht so ganz beschlossen, es gibt ein paar Möglichkeiten, wie es nächste Saison laufen könnte. Falls jemand Interesse hätte, in Zukunft an der einen oder anderen Ausgabe mitzuarbeiten, meldet euch gerne bei mir. Auch wenn jemand zum Beispiel an einem TAT/Saison etwas beitragen will, gerne  Icon_smile



Euch allen einen schönen Advent, bleibt gesund!

Liebe Grüße, Exi
Zitieren
#37
Vielen Dank für die spannenden Berichte. Hat wirklich Spaß gemacht diese zu lesen!
2x Meister
5x Pokalsieger
5x Jugendmeister
1x EL-Sieger

und das alles mit einem Account!
Zitieren
#38
Ich finde das Projekt gigantisch. Ich kann keinen Preis vergeben, aber wenn ich es könnte, würde er an Exiltibeter gehen. Leider sind nicht alle so kreativ, sonst wäre das Forum viel bunter.
Bielefeld
Zitieren
#39
Vielen lieben Dank an Exiltibeter. Es war eine grandiose Saison mit dir und ich hoffe, sie findet eine Fortsetzung.
Manager von Brøndby IF
Talentzüchter der Brøndby IF Ama's
Großvater der Brøndby Mini's

[Bild: 1091.png]
Zitieren


Gehe zu: