Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CR7 in den Bau
#31
(21.06.2017, 23:41)GasCan schrieb: Er wurde noch nicht mal verurteilt. Da sieht man mal wieder, kaum steht was in den Medien, biste als Promi gleich schuldig. Icon_rolleyes

Und nur weil er "einen Deal mit der Staatsanwaltschaft" gemacht hat, ist er unschuldig?
Zitieren
#32
Prozess entgehen heißt ja nicht unschuldig, siehe Di Maria, der entgeht auch dem Prozess, also mal sehen was kommt.


International
Messi (21 M), Di María (16 M) abgeurteilt.
Ronaldo, Mourinho in der Anbahnung.

Zusammengefasst:
http://www.sport1.de/internationaler-fus...verurteilt

Dazu noch bei Neymar Sachen anhängig in Brasilien und Spanien.
Zitat:Steueraffären

Im Februar 2016 wurde bekannt, dass Neymar und seine Familie von 2011 bis 2013 gemeinsam rund vierzehn Millionen Euro über Scheinfirmen hinterzogen haben sollen. Die brasilianische Steuerbehörde ließ daraufhin den dreifachen Wert des mutmaßlich hinterzogenen Betrags einfrieren. Dieser Betrag wird nach brasilianischem Recht bei vorsätzlicher Steuerhinterziehung als Strafgeld festgesetzt. Von den Maßnahmen seien etwa sein Privatjet und seine Jacht betroffen. Im Februar 2016 hat die brasilianische Steuerbehörde das gesamte Vermögen von Neymar von über 40 Mio. € im Rahmen ihrer Ermittlungen blockieren lassen.

Auch die spanische Justiz ermittelt gegen Neymar, so soll er beim Wechsel vom FC Santos zum FC Barcelona einen Teil seiner Ablöse an seine Marketingfirmen zahlen lassen haben. Problematisch daran ist, dass nach spanischem Steuerrecht hierbei geringere Steuersätze angesetzt werden. Nach Angaben der Rechtsanwälte des Fußballers sind die Anschuldigungen haltlos. Im November 2016 forderte der spanische Staatsanwalt für Neymar zwei Jahre Haft und zehn Millionen Euro Strafe wegen Korruption und Verschleierung der wahren Transferkosten
Das neueste was ich finden konnte ist vom März:
http://www.sport1.de/internationaler-fus...sverfahren
[so richtig als "Sieg" wie in der Überschrift suggeriert empfinde ich das nicht, es ist nur etwas weniger schlimm]


Oder National dazu noch Hoeness, Rummenigge wegen Geld-"Dingen" verurteilt und es köchelt bei Beckenbauer (auch wenn es da möglicherweise zu keinem Verfahren kommt), überhaupt die Sachen um die WM 2006 zumindest nicht koscher (ich denke da kommt noch was).


Im Fußball wird versucht zu tricksen so gut es geht (bestimmt schon seit den 70ern oder noch eher), aber mittlerweile (seit so 10 Jahren) wird genauer hin geschaut. Viele systematisch aufgebaute Stuertricks sind wohl doch nicht legal.

Bei Gladbach übrigens haben (bzw. hatten, ob das noch so ist weiß ich nicht genau) die Spieler ihren Wohlsitz gerne in den Niederlanden, weil sich das lohnt(e).
Zitieren
#33
Mir geht es nur darum, dass man erst mal den Prozess und das Urteil abwarten sollte, bevor Aussagen rausgehauen werden wie "Das System funktioniert". Persönlich glaube ich auch, dass die Anklage seine Richtigkeit haben wird, trotzdem gilt bis zur Verkündung des Urteils die Unschuldsvermutung. Es kann ja auch mal vorkommen, dass eine Anklage vorschnell erhoben wurde und an den Vorwürfen nichts dran ist. Sobald der Vorwurf einer Straftat in der Presse auftaucht, gilt man mittlerweile aber leider als schuldig. Ich finde das nicht ok.
Zitieren
#34
Da hast du Recht Gasi
Zitieren
#35
(18.06.2017, 05:08)GasCan schrieb: https://twitter.com/sportschau/status/87...6109175808

Das ist schon sehr sehr grenzwertig, zeigt aber auch wie seriös der Scholl mittlerweile ist.

Icon_smile  Ist doch ein super Witz. Hatte ich noch nicht gesehen. Ist ein guter. Icon_smile

Ich glaube eigentlich, dass es selten Anklagen wegen Steuerhinterziehung gibt, die nicht stichhaltig sind. Die Behörden überlegen sich ganz genau, ob sie sich auf sowas einlassen wollen. Ich nehme auch eher an, dass sie daher eher seltener Anklagen, wenn ihnen die Beweise nicht stichhaltig genug sind und daher viele einfach so davonkommen.
[Bild: 1019.png]
Zitieren
#36
ich sehe es so wenn man fehler macht dann wird man bestraft. egal wie man heißt und man muß dann dazu stehen.
Zitieren


Gehe zu: